1 Room 3 Aspects, Gitarre: Markus Birkle, Tanz: Alexandra Mahnke

Fluctuating Images, Stuttgart 2007

long ago

In »long ago« trafen zwei Tänzerinnen, ein Lichtkünstler, eine Videokünstlerin und ein Musiker aufeinander. Das Quintett bewegt sich zwischen Geräuschen, Tönen, Tonfarben und Farbtönen, sich bewegenden Bildern und zwei sich bewegenden Körper in einem ständigen Dialog zu- und auseinander mit dem verbindenden Element des Raumes. Die Bilder Scherrer´s wurden im Raum selbst aufgenommen, dann manipuliert und abstrahiert und in der Performance live wieder zusammengemischt. Theinert kreierte in Echtzeit auf dem »Visual Piano« modulierte Lichtzeichnungen, bewegte und bewegliche Raum-Module, in denen die realen Fixpunkte ersetzt wurden. Linien, Flächen, Farben und Formen de-/konstruierten immer wieder neue labile und dynamische Räume, die mit der vorhandenen Materie in einen Dialog traten. Für die Tänzerinnen, Braun und Mueller Nelson, ergaben sich in gewisser Weise »analog und digital gefärbte Räume im Raum«, die sie durch ihre Präsenz und Bewegung transformierten und gestalteten. Kaufmanns Klanglandschaften entstanden auf selbstgebauten modularen Synthesizern, die er während der Performance spielte. long ago ist nicht Tanzperformance und auch nicht Video- oder Sound-Installation. Jedes Element hat gleiches Gewicht, gibt, nimmt und verkettet. Einmal ertönt die Bewegung eines Armes, die Stille wird vom Tanz geblendet, dann wieder verschwindet ein Lichtfleck im Getöse, gestreift vom Bild des Raumes der sich im Raum selbst wieder findet. Alles vereinend ist der Raum, der Ort und sein gesamtes Potential der Erinnerung, der Erwartungen und der Wünsche. Jede Vorstellung war einmalig, komponiert aus dem Moment und den zuvor erarbeiteten Parametern und Erfahrungen. Vor Ort wurden innerhalb einer einwöchigen Residenz die Rahmenbedingungen für das interdisziplinäre Team aus Tänzern, Musikern und Lichtkünstlern erarbeitet. Die ZuschauerInnen waren eingeladen, sich nach Bedarf frei im Raum zu bewegen und ihren Standort und Blickwinkel zu verändern. (Dauer der Performance: ca. 50 Minuten.)

Ursula Scherrer, live Video
Flo Kaufmann, Klang
Susanne Müller-Nelson, Tanz
Susanne Braun, Tanz